Jugendschutz-label
Jugendschutz
jusprog-age-de-icon-0
Hauptmenue
Home
Ueber uns
Förderprogramme
Fortbildung
Ausbildung-Beruf-Praktika
Fachkräfte-News
Wettbewerbe
Fotos
Events / Berichte
Arbeitshilfen / Doku´s
Jugendfreizeitatlas
Ferien- & Freizeitangebote
Job-Angebote
Miet mich!
Links
Medienpädagogik
Kontakt
Disclaimer
Impressum
Gesunde Kinder EE
Netzwerk Gesunde Kinder
ngk1
Unsere Partner
Jugendversicherung
  Bernhard Reise – Versicherungen für Schüler- und Jugendgruppenreisen
News vom Fachkräfteportal
  • Für starke Familien und gegen Kinderarmut – Bundestag beschließt „Starke-Familien-Gesetz“

    Mit dem Starke-Familien-Gesetz werden Familien mit geringen und mittleren Einkommen künftig stärker finanziell unterstützt und Kinderarmut soll bekämpft werden. Mit dem Gesetz wird der Kinderzuschlag erhöht und neugestaltet sowie die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets verbessert. Insbesondere sollen Alleinerziehende von den Neuregelungen profitieren.

  • Globalisierung gerecht gestalten: Sofort-Aktionsplan zur Bekämpfung der Kinderarbeit

    Das deutsche Entwicklungsministerium und die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) haben eine gemeinsame Erklärung zur Bekämpfung von Kinderarbeit unterzeichnet. Dabei geht es insbesondere um die Einhaltung grundlegender Arbeitsstandards in globalen Lieferketten und bessere Beschäftigungsmöglichkeiten für die jungen Menschen in den entsprechenden Ländern. Weltweit arbeiten immer noch 150 Millionen Kinder.

  • Forderung: BAföG für die Regelstudienzeit plus mindestens ein weiteres Semester

    Das Deutsche Studentenwerk (DSW) vermisst in der geplanten BAföG-Erhöhung der Bundesregierung jenseits quantitativer Erhöhungen eine grundlegende Strukturreform. Der Verband der 57 Studenten- und Studierendenwerke fordert insbesondere, dass das BAföG über die Regelstudienzeit hinaus für mindestens ein weiteres Semester gezahlt wird, weil nicht einmal 40% der Studierenden ihr Studium überhaupt innerhalb der Regelstudienzeit schaffen.

  • Zusammenhang von Bildung der Eltern und Gesundheit ihrer Kinder

    Studien untersuchen Auswirkungen der elterlichen Bildung auf die langfristige Lebenserwartung ihrer Kinder und psychische Gesundheit im Erwachsenenalter. Ziel sollte sein, Gesundheit unabhängiger von Bildung der Eltern zu machen. Quantitativer und qualitativer Ausbau von außerfamilialen Bildungs- und Betreuungsmöglichkeiten könnte helfen.

  • Zahl der neu immatrikulierten Geflüchteten steigt weiter deutlich an

    Die akademische Integration von Geflüchteten an deutschen Hochschulen entwickelt sich weiterhin positiv. Zunehmend gelingt der Schritt aus der Orientierungs- und Vorbereitungsphase in den fachlichen Studienbetrieb.

  • GEW verlangt deutlich mehr Anstrengung für Bildung

    Das Statistische Bundesamt hat die Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft für die Jahre 2016/2017 veröffentlicht. Mit Blick auf diese Budgetdaten fordert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Bund, Länder und Kommunen auf, ihre Anstrengungen für ein qualitativ besseres und zukunftsfähiges Bildungssystem deutlich zu steigern.

  • Forschungsprojekt: Digitale Medienbildung und Teilhabe in Heimen und Internaten

    Im Unterschied zu den meisten jungen Menschen, die in privaten Haushalten leben, stehen Kindern und Jugendlichen in Heimen und Internaten oftmals weder Smartphones, Computer noch ein Internetzugang zur Verfügung. Sozial- und Rechtswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der TH Köln und vom Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim untersuchen gemeinsam, wie in Internaten und Heimen Medienbildung und digitale Teilhabe gelingen können.

  • Transnationale Familien, Familienzusammenführung und Integration im Kontext von Flucht

    Neue Perspektiven auf Integrationsprozesse und Familienzusammenführung durch den Fokus auf die transnationale Eingebundenheit von Familien und Individuen standen im Mittelpunkt eines Workshops am 13. März 2019 in Bonn. Das BICC lud dazu in Kooperation mit der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn/Integrationsagentur (EMFA) Vertreterinnen und Vertreter aus Praxis und Wissenschaft zum Erfahrungsaustausch ein.

  • Aus Nachbarn Freunde machen: Mitmachen beim Tag der Nachbarn 2019

    Für mehr Gemeinschaft, weniger Anonymität und gute Nachbarschaft: Ab sofort können engagierte Bürgerinnen und Bürger, soziale Organisationen, Vereine, Einzelhändler und Kommunen ihr Fest für den Tag der Nachbarn am 24. Mai 2019 anmelden. Der Aktionstag soll dazu beitragen, Menschen zusammenzubringen, die sich sonst nur flüchtig im Hausflur oder auf der Straße begegnen.

  • Neuerscheinung „Informationen für Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind“

    Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat die Publikation „Informationen für Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind“ überarbeitet und neu herausgegeben. Die Broschüre erläutert die gesetzlichen Bestimmungen von der Abstammung über das Namensrecht, die elterliche Sorge bis zum Umgangsrecht.

  • Internationale Wochen gegen Rassismus: Religionsgemeinden verstärken Engagement

    Mit über 1.700 Freitagsgebeten beteiligen sich Moscheegemeinden in ganz Deutschland an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. In den Predigten wird betont, dass der Islam mit Rassismus nicht vereinbar ist. Die Freitagsgebete erfolgen am 15. und 22. März. Außerdem finden Sabbatgebete und Gottesdienste statt.

  • „Zusammen zu den Sternen“ – neXTvote-Kampagne zur Europawahl 2019

    Gemeinsam mit dem Sozial- und dem Europaministerium startet der Landesjugendring Niedersachsen wieder die neXTvote-Kampagne. Anlass ist die Europawahl am 26. Mai 2019, daher heißt es ab sofort: „neXTvote: Zusammen zu den Sternen“. Teil der Kampagne ist die bundesweite U18 Kinder- und Jugendwahl. Stimmabgabe für die Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen wird am 17. Mai sein.

  • Citizenship Education – Onlinekurs zum Thema „Demokratiebildung in Schulen“

    Demokratie muss gelernt werden – und Schulen sind hierfür ein wichtiger Ort, da sie alle Kinder und Jugendlichen erreichen. Dass Demokratiebildung in der Schule bislang den fachlichen Inhalten um einiges nachsteht, hat eine Studie der Bertelsmann Stiftung gezeigt. Um dies zu verbessern, hat das Projekt „jungbewegt“ in Kooperation mit dem Institut für Didaktik der Demokratie der Leibniz Universität Hannover den kostenfreien Massive Open Online Kurs (MOOC) „Citizenship Education – Demokratiebildung in Schulen“ konzipiert.

  • Rheinland-Pfalz: Projekt zur Medienerziehung in Fachschulen für Sozialwesen wird fortgesetzt

    Im Rahmen eines Fachtags stellte das rheinland-pfälzische Projekt „Medienerziehung in Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“ die Ergebnisse seiner Pilotphase vor. Bildungsministerin Stefanie Hubig kündigte die Fortsetzung und Ausweitung des Projekts 2019 an. Medienanstalt Rheinland-Pfalz und medien+bildung.com bleiben dazu weiterhin Partner.

  • Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“: Sechs Projekte ausgezeichnet

    Sechs Initiativen und Projekte aus Berlin, Hessen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt wurden über den bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2018 für ihr vorbildliches zivilgesellschaftliches Engagement vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) ausgezeichnet.

  • Wissenschaftsjahr 2019: KI – wir bestimmen wie!

    Das Wissenschaftsjahr 2019 zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist offiziell gestartet. Bundesforschungsministerin Karliczek will die Chancen von KI erkennen und nutzen. Als Beitrag zur KI-Strategie der Bundesregierung regt das aktuelle Wissenschaftsjahr Bürgerinnen und Bürger an, sich in Diskussionsrunden, Mitmach-Aktionen und weiteren interaktiven Formaten intensiver mit KI zu beschäftigen.

  • Deutsches Kinderhilfswerk: Systemfehler bei der Bekämpfung der Kinderarmut beheben

    Das Deutsche Kinderhilfswerk begrüßt im Vorfeld der abschließenden Bundestagsdebatte über das „Starke-Familien-Gesetz“ am 21.03.2019, dass armutsbetroffene Kinder und Jugendliche durch das Gesetz künftig besser unterstützt werden. Gleichzeitig fordert die Kinderrechtsorganisation die Bundesregierung auf, die Systemfehler in der Förderung armer Kinder konsequenter als bisher anzugehen. Das betrifft beispielsweise den Kinderzuschlag und das Bildungs- und Teilhabepaket.

  • Beratungsbedarf der Studierenden steigt stetig

    108.800 Beratungskontakte haben die psychologischen Beratungsstellen der Studierenden- und Studentenwerke im Jahr 2017 verzeichnet. Verglichen mit dem Jahr 2006 ist das eine Steigerung von 60 Prozent. Die Nachfrage nach sozialer Beratung stieg im selben Zeitraum um 50 Prozent auf 76.800 Beratungskontakte.

  • Fachtag: Smartphones – Mobile Alleskönner im Fokus der Frühen Hilfen?

    Am Donnerstag, 21. März 2019 werden in Kiel Fachkräfte aus Kinderschutz, kommunaler Jugendarbeit und Frühen Hilfen zum Thema mobiler Medienkonsum aktuelle Erkenntnisse austauschen und erörtern, auch wie Eltern sensibilisiert werden können, im Beisein von Säuglingen und Kleinkindern verantwortungsvoll mit Smartphones umzugehen.

  • Deutscher Familienverband fordert ein Wahlrecht für Kinder ab Geburt

    Laut Verfassung gilt der Grundsatz der Allgemeinheit und Gleichheit der Wahl. Das hat die Politik erkannt und eine Reform des Wahlrechts angestoßen. Ab Juli sollen auch Menschen mit Behinderung, die bisher ausgeschlossen waren, an den Wahlen zum Bundestag teilnehmen. Vom Wahlrecht bleiben aber weiterhin Kinder und Jugendliche ausgeschlossen. Aus Sicht des Deutschen Familienverbandes ist das ein gewaltiges Versäumnis.

Sie sind nicht berechtigt, diesen Bereich zu sehen.
Sie müssen sich anmelden.
JURI-Suche
Sprachauswahl
Online - Beratung
 
jugendberatung_online
elternberatung_online
Zufalls-Foto
 
 Seitenanfang