Jugendschutz-label
Jugendschutz
jusprog-age-de-icon-0
Hauptmenue
Home
Ueber uns
Förderprogramme
Fortbildung
Ausbildung-Beruf-Praktika
Fachkräfte-News
Wettbewerbe
Fotos
Events / Berichte
Arbeitshilfen / Doku´s
Jugendfreizeitatlas
Ferien- & Freizeitangebote
Job-Angebote
Miet mich!
Links
Medienpädagogik
Kontakt
Disclaimer
Impressum
Gesunde Kinder EE
Netzwerk Gesunde Kinder
ngk1
Unsere Partner
Jugendversicherung
  Bernhard Reise – Versicherungen für Schüler- und Jugendgruppenreisen
News vom Fachkräfteportal
  • Treffen der Menschen mit Armutserfahrung: Politische Teilhabe armer Menschen stärken!

    Menschen mit Armutserfahrung sind politisch schlechter repräsentiert, Politik wird größtenteils ohne sie gemacht. Das kritisiert die Nationale Armutskonferenz (nak) und führt das „Treffen der Menschen mit Armutserfahrung“ durch. Familien mit Kindern und junge Menschen sind besonderers von Armut betroffen. Deshalb nimmt die Veranstaltung auch ihre Lebenssituation in den Blick.

  • Stark machen für Kinderrechte: Kinder und Jugendliche fordern ihr Recht auf Beteiligung

    Im zweiten Kinderrechte-Report stellen Kinder und Jugendliche ihre konkreten Forderungen an die Politik. Zu ihren Kernforderungen gehören mehr Mitbestimmung, etwa durch eine Herabsenkung des Wahlalters und der Schutz vor Gewalt und angemessenen Lebensbedingungen. Bei der Übergabe des Berichts betonte Bundesministerin Giffey außerdem, die Zeit sei Reif für die Kinderrechte im Grundgesetz. Das Gesetzgebungsverfahren hierfür soll noch in diesem Jahr angestoßen werden.

  • Integrationsbegleiterinnen in Kitas: Modellprojekt soll auf alle Kommunen in NRW ausgeweitet werden

    Um Kinder und ihre Familien mit Einwanderungsgeschichte oder Fluchterfahrung in Kitas zu unterstützen, werden ihnen im Rahmen eines Modellprojektes in Bielefeld qualifizierte Integrationsbegleiterinnen zur Seite gestellt. Diese Stütze im Kita-Alltag soll nun auf alle Kommunen in NRW ausgeweitet werden.

  • Spaß am Spiel – Fachkräfte der Jugendarbeit erleben Sprachanimation

    Ehrenamtliche und hauptberufliche Fachkräfte der Jugendarbeit trafen sich vom 30. Oktober bis 3. November in Köln, um in die Welt der Sprachanimation einzutauchen. Durch die Vielfalt der Erfahrungshintergründe der Teilnehmenden konnten verschiedene Perspektiven in der Umsetzung der Sprachanimation beleuchtet werden.

  • 75 Jahre nach der Deportation: Erster Jugendaustausch Bremen – Murat

    Die Bremische Bürgerschaft und der Bremer Senat haben einen Jugendaustausch mit Murat (Frankreich) gestartet. Hierfür haben sich Schülerinnen und Schüler aus Murat und Bremen auf die Spuren ihrer Großeltern begeben. Das Ziel: Eine neue Generation soll durch Austausch und Völkerverständigung zueinanderfinden.

  • Diakonie: Psychisch kranke Menschen brauchen unsere Solidarität

    Die Diakonie Deutschland und der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe wehren sich gegen pauschale Vorurteile und das Schüren von Ängsten gegenüber Menschen mit psychischen Erkrankungen und insbesondere Flüchlingen. Diese Menschen benötigen bestmögliche Unterstützung und Hilfe und keine Ausgrenzung. Die beiden evangelischen Sozialverbände fordern eine bessere Politik für die Betroffenen, anstelle des Schürens von Ängsten und Vorurteilen.

  • Europarat-Kampagne gegen sexuellen Missbrauch im Sport startet in Frankreich

    Forschungen zufolge ist in Europa eines von fünf Kindern von sexualisierter Gewalt betroffen, die in rund 80% der Fälle von einer Vertrauensperson des Kindes ausgeübt wird (etwa in der Familie, der Schule oder im Verein). „Start to Talk“ ist eine Kampagne des Europarates gegen den Missbrauch von Kindern im Sport. Sie ist nun auch in Frankreich gestartet.

  • Dieter Baacke Preisträger 2019: Acht herausragende Medienprojekte ausgezeichnet

    Der Dieter Baacke Preis zeigt Beispiele und Methoden, wie aktuell, vielseitig, visionär oder auch gut vernetzt Medienbildung heute sein kann. Acht herausragende Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen wurden in diesem Jahr vom Bundesfamilienministerium und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) ausausgezeichnet.

  • Verkürzte Restschuldbefreiung auch für überschuldete Verbraucher

    Die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht plant die zügige Umsetzung europäischer Vorgaben zum Entschuldungsrecht. Neben der verkürzten Entschuldungspflicht von unternehmerisch tätigen Personen, soll diese auch für überschuldete Verbraucher/-innen eingeführt werden. Beides soll schrittweise eingeführt werden.

  • #Inkluencer: Aktion Mensch ruft zu Engagement für Inklusion auf

    Die Aktion Mensch möchte Menschen dazu bewegen, sich für Toleranz und Inklusion zu engagieren und dafür ein Zeichen zu setzen. Im Rahmen ihrer Kampagne „Inklusion von Anfang an“ hat sie daher neue Aktionen zum Mitmachen für mehr Toleranz in der Gesellschaft gestartet. Rund 50 prominente Influencer/-innen mit und ohne Behinderung unterstützen die Aktion.

  • „Run in my shoes“: NRW unterstützt Essener Modellprojekt gegen Antisemitismus

    Wie können Schulen und Jugendeinrichtungen Antisemitismus und Rassismus bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen effektiver begegnen? Mit dem Modellprojekt „Run in my shoes“, das vom Integrationsministerium Nordrhein-Westfalen gefördert wird, bietet das Kommunale Integrationszentrum Essen Workshops für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren an.

  • Zweiter Kinderrechtereport: Kinder und Jugendliche checken Verwirklichung der Kinderrechte

    Mehr als 2.700 Kinder und Jugendliche wurden aktiv und haben ihre persönlichen Perspektiven zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland mitgeteilt. Zusammengefasst im Zweiten Kinderrechtereport finden sich viele kreative Projekte, Ergebnisse einer großen Online-Umfrage sowie Forderungen an die Politik zu 13 Kinderrechte-Themen.

  • Psychotherapeutenausbildung benötigt die Kompetenzen der Sozialen Arbeit und der (Heil-)Pädagogik

    Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. kritisiert die aktuellen Pläne der Bundesregierung, auf die Erfahrungen der akdademischen Sozialberufe bei der Ausbildung von Psychotherapeuten zu verzichten. Insbesondere bei der Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten müssten pädagogische, sozialpädagogische sowie auch heilpädagogische Erkenntnisse in ausreichendem Maße berücksichtigt werden.

  • Hilfe für Gewaltopfer: Neues Online-Angebot für Sachsen-Anhalt

    Mehr als 10.000 Beratungen haben von Gewalt betroffene Menschen in Sachsen-Anhalt in 2018 in Anspruch genommen. Aber viele, die Gewalt erleiden, wissen nicht, wo sie Hilfe finden können. Hier soll die neue Onlineplattform gewaltfreies-sachsen-anhalt.de helfen.

  • Ein Jahr „Respekt Coaches“: 40.000 Schülerinnen und Schüler nehmen an Bundesprogramm teil

    Ausgrenzung, Gewalt, religiöses Mobbing und Rassismus – an vielen Schulen in Deutschland ist das ein großes Problem. Seit genau einem Jahr geht das Bundesjugendministerium mit dem Programm „Respekt Coaches“ dagegen vor – und zwar dort, wo die Probleme anfangen: im alltäglichen Miteinander auf dem Schulhof und in der Klasse. Die „Respekt Coaches“ stärken als Anti-Mobbing-Profis die Persönlichkeit und die sozialen Kompetenzen junger Menschen.

  • Jugendwettbewerb „Echt kuh-l!“ zu nachhaltiger Landwirtschaft ausgelobt

    Der Wettbewerb „Echt kuh-l!“ ruft Kinder und Jugendliche zwischen der 3. und 10. Klassenstufe auf, sich mit dem Thema ökologischer Landbau und mit Fragen zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung zu beschäftigen und ihre Ideen und Gedanken in Form von z.B. Songs, Filmen, Spielen, Projekttagen, Kunstprojekten o.ä. umzusetzen. Einsendeschluss ist der 3. April 2020.

  • Durchführung eines Jugendbarcamps – Generelles

    Nachdem im vorherigen Beitrag dieser Artikelserie die Kommunikation rund um ein Jugendbarcamp thematisiert wurde, soll es jetzt um die konkrete Durchführung der Veranstaltung gehen. In diesem Artikel wird der generelle Ablauf eines Jugendbarcamps beschrieben.

  • Rund 100 Millionen Euro für Jugend- und Jugendsozialarbeit in Rheinland-Pfalz

    Die Träger der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe gaben in Rheinland-Pfalz im Jahr 2018 über 98,5 Millionen Euro für die Jugend- und Jugendsozialarbeit aus. Laut Statistischem Landesamt entspricht dies einem Zuwachs von knapp 9,2 Millionen Euro bzw. 10,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In den vergangenen zehn Jahren ist das Budget um mehr als 30 Millionen Euro bzw. 44,5 Prozent gewachsen.

  • Medienkompetenz und Behinderung: Pädagogische Fachkräfte für Online-Umfrage gesucht

    Das neue europäische Projekt Active Media Education for Disabled Youth beschäftigt sich mit den Herausforderungen der digitalen Welt für jungen Menschen mit geistiger Behinderung und den Bedarfen der pädagogischen Fachkräfte, die mit dieser Zielgruppe arbeiten. Zur Konzeption eines Blended-Learning-Training hat das Projektkonsortium einen Online-Fragebogen entwickelt, der sich an pädagogische Fachkräfte richtet, die mit jungen Menschen mit leichten geistigen Beeinträchtigungen arbeiten.

  • 15 Leseförderprojekte mit Deutschem Lesepreis 2019 ausgezeichnet

    Die Stiftung Lesen und die Commerzbank-Stiftung haben den Deutschen Lesepreis an 16 Personen und Einrichtungen verliehen, die sich nachhaltig für die Leseförderung einsetzen. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert und wurde in sechs Kategorien vergeben.

Sie sind nicht berechtigt, diesen Bereich zu sehen.
Sie müssen sich anmelden.
JURI-Suche
Sprachauswahl
Online - Beratung
 
jugendberatung_online
elternberatung_online
Zufalls-Foto
 
 Seitenanfang