Jugendschutz-label
Jugendschutz
jusprog-age-de-icon-0
Hauptmenue
Home
Ueber uns
Förderprogramme
Fortbildung
Ausbildung-Beruf-Praktika
Fachkräfte-News
Wettbewerbe
Fotos
Events / Berichte
Arbeitshilfen / Doku´s
Jugendfreizeitatlas
Ferien- & Freizeitangebote
Job-Angebote
Miet mich!
Links
Medienpädagogik
Kontakt
Disclaimer
Impressum
Gesunde Kinder EE
Netzwerk Gesunde Kinder
ngk1
Unsere Partner
Jugendversicherung
  Bernhard Reise – Versicherungen für Schüler- und Jugendgruppenreisen
News vom Fachkräfteportal
  • Corona-Pandemie bringt die öffentliche Verwaltung von null auf digital

    Die Corona-Pandemie zwingt die öffentliche Verwaltung zur Digitalisierung – diesen Eindruck hat die Mehrheit der Bevölkerung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

  • Freiwilligendienst im Ausland wieder möglich

    Bis zum 1. Dezember können sich junge Menschen bei kulturweit für einen Freiwilligendienst im Ausland bewerben. Mit dem Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission setzen sie sich weltweit für Kultur, Natur und Bildung ein. Der Dienst beginnt am 1. September 2021, sofern zu diesem Zeitpunkt keine Reisebeschränkungen bestehen.

  • Auch Geflüchtete vor der Pandemie schützen

    Vertretungen der Bundesregierung und zivilgesellschaftlicher Organisationen sind am 19. Oktober zum 12. Integrationsgipfel zusammengekommen. Im Zentrum der Beratungen stand die Corona-Pandemie. Im Vorfeld hatten sich dazu unter anderem sowohl die Arbeiterwohlfahrt (AWO) als auch die Diakonie zu Wort gemeldet.

  • Definition des Begriffs Kindeswohl

    Mit dem Begriff des Kindeswohls setzt sich die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Bundestag auseinander. Darin heißt es, der unbestimmte Rechtsbegriff sei norm- und kontextbezogen zu verstehen.

  • GEW sieht den Tarifabschluss als ein respektables Ergebnis in schwierigen Zeiten

    Bei der Tarifrunde 2020 für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen ging es um Gehaltserhöhungen für weit über zwei Millionen Beschäftigte. Am 25. Oktober kam es zum Tarifabschluss, den die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) als ein „respektables Ergebnis in schwierigen Zeiten“ bezeichnete.

  • Inklusive Kinder- und Jugendpolitik nachhaltig ermöglichen

    In dem aktuellen Zwischenruf formuliert das Bundesjugendkuratorium (BJK) einige Leitgedanken zu dem am 5. Oktober 2020 vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend vorgelegten Referentenentwurf zum „Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen“.

  • Formen und Funktionen von pädagogischer Diagnostik in Schule und Jugendhilfe

    „Diagnostik? Machen das nicht nur Ärztinnen und Psychologen?“ mag die eine oder andere pädagogische Fachkraft sich denken. Nein, denn selbstverständlich ‚erziehen‘ oder ‚unterrichten‘ auch Pädagog(inn)en nicht einfach drauf los. Auch ihr Handeln erfolgt, wie das anderer intervenierender Professionen, auf der Grundlage von Analysen und Einschätzungen der jeweiligen Situation bzw. Problemlage. Ein Fachbeitrag der Landeskooperationsstelle Schule – Jugendhilfe beleuchtet das Thema.

  • Freie Wohlfahrtspflege und BMFSFJ setzen Zusammenarbeit fort

    Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtpflege (BAGFW) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben ihre 2017 geschlossene strategische Zusammenarbeit in Fragen der digitalen Zukunft der Freien Wohlfahrtspflege erneuert. Im Fokus stehen die digitale Transformation und die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes.

  • Finanzielle Belastung für Kindertagespflegepersonen

    Für den Alltag der Kinder sowie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist der Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung ein großes Thema. Der Fokus liegt dabei verstärkt auf der Betreuung in den Kindertagesstätten. Aber wie bewältigen Tagespflegepersonen den anspruchsvollen Betreuungsalltag unter Pandemiebedingungen?

  • EU-Kommission fordert von Mitgliedstaaten entschiedeneres Vorgehen

    Die Europäische Kommission hat ihren „Dritten Bericht über die Fortschritte bei der Bekämpfung des Menschenhandels“ vorgelegt. Demnach müssen die Mitgliedstaaten in einigen Bereichen mehr tun, um wirksam dagegen vorzugehen. Hierzu zählen eine rigorose strafrechtliche Verfolgung sowie die entschlossene Umsetzung der Richtlinie zur Bekämpfung des Menschenhandels. Der Bericht beschäftigt sich auch mit neuen komplexen Problemen im Kontext der Coronavirus-Pandemie.

  • Auswirkungen von Corona auf die Kinder- und Jugendhilfe und ihre Adressat(inn)en

    Die Corona-Krise fordert die Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe heraus. Der Austausch zwischen Forschung und Praxis ist daher wichtiger denn je. Eine Plattform dafür bietet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ mit ihrer Transferdialog-Reihe. Die zweite Online-Konferenz findet am 2. November 2020 statt. Anmeldungen sind weiterhin möglich.

  • Präsenzmesse und Fachkongress des 17. DJHT erfreuen sich großer Resonanz

    Im Mai 2021 findet der erste hybride Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt. Für die Präsenzmesse haben sich 381 nicht-gewerbliche und gewerbliche Aussteller/-innen angemeldet. Zudem wurden durch die AGJ-Mitgliedsorganisationen und AGJ-Partner/-innen 276 Fachveranstaltungen für den Fachkongress eingereicht. Die große Resonanz unterstreicht die Bedeutsamkeit von Kinder- und Jugendhilfetagen für die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und die Wichtigkeit deren Austragung.

  • Geschlechtsspezifische Unterschiede bei globalen und multikulturellen Themen

    Den Schulen in vielen Bildungssystemen weltweit gelingt es nicht, Mädchen und Jungen die gleichen Chancen zu bieten, Kenntnisse über globale und multikulturelle Themen zu erwerben und dieses Wissen anzuwenden. Zu diesem Ergebnis kommt eine PISA-Sonderauswertung der OECD.

  • Juristinnenbund mahnt Reformen zum Wechselmodell an

    Wenn sich beide Eltern nach einer Trennung sich die Betreuung gleichmäßig teilen, ergeben sich von der Gesetzgebung bislang nur unzulänglich erfasste finanzielle Folgen. Diese wirken sich zum Nachteil unterhaltsbeziehender Kinder und alleinerziehender Eltern aus, bei denen es sich überwiegend um Frauen handelt, so der Deutsche Juristinnenbund e.V. in einer Stellungnahme.

  • UNICEF-Kampagne für gewaltfreie Erziehung

    Mit einem aufrüttelnden Video ruft UNICEF Deutschland dazu auf, alltägliche Gewalt gegen Kinder nicht länger hinzunehmen. Es bildet den Auftakt der UNICEF-Kampagne #NiemalsGewalt.

  • Neues Kompetenzzentrum für die Aus- und Weiterbildung rund um Kinder- und Jugendtrauer

    Das neu gegründete Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung gibt in Seminaren, Workshops und Vorträgen die Erfahrung aus zwei Jahrzehnten Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen weiter. Trauerland bildung verfolgt die Vision, so viele Menschen wie möglich zu befähigen, Kinder, Jugendliche und ihre Familien in Trauer qualifiziert zu begleiten.

  • #GamesVerstehen - kostenlose Webseminar-Reihe des „SIN – Studio im Netz“

    Wer zwischen E-Sports, Let’s Plays, Twitch, Steam & Co. den Überblick verloren hat und aktuelle Informationen zu Gaming-Verweildauer und -Altersfreigaben erhalten möchte, kann sich bei #GamesVerstehen informieren. In der kostenlosen Webseminar-Reihe des „SIN – Studio im Netz“ aus München wird die Welt der Spielkultur für Eltern und pädagogische Fachkräfte leicht verständlich erklärt.

  • Nationale Jugendpolitiken im transnationalen Vergleich

    Jugendpolitik ist Gesellschaftspolitik. Sie muss sich auf die konkrete Lebenssituation junger Menschen fokussieren und alle Politikfelder einbeziehen. Der cross-sektorale Ansatz denkt Jugendpolitik jenseits einer reinen Ressortpolitik. Aber was heißt das genau? Welche Ansätze gibt es in Deutschland und was kann im grenzüberschreitenden Austausch von anderen Ländern Europas gelernt werden?

  • Junge Deutsche – Solidarisch gegen Corona und für mehr Europa

    52 Prozent der jungen Deutschen hält die Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung für angemessen, 83 Prozent hält sie ein. Trotz Corona bleibt Umwelt- und Klimaschutz für sie das aktuell wichtigste politische Thema der EU. Dies zeigt die Jugendstudie der TUI Stiftung über Einstellungen junger Deutscher zu Corona und Europa.

  • Gesetzentwurf zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder

    Besserer Schutz von Kindern durch schärfere Strafen, effektive Strafverfolgung, Verbesserungen bei der Prävention und Verankerung von Qualifikationsanforderungen in der Justiz – Die Bundesregierung hat am 21. Oktober 2020 den Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder beschlossen.

Sie sind nicht berechtigt, diesen Bereich zu sehen.
Sie müssen sich anmelden.
JURI-Suche
Sprachauswahl
Online - Beratung
 
jugendberatung_online
elternberatung_online
Zufalls-Foto
 
 Seitenanfang